Lampenfieber können Menschen bei verschiedenen Anlässen haben.
Doch meist hat man es immer dann, wenn es ganz besonders beeinträchtigend wirkt. So beispielsweise bei Geschäftstermine, Prüfungen oder öffentlichen Auftritten.

Lampenfieber entsteht meist dann, wenn eine besondere Situation bevorsteht, in der es darum geht, die möglichst beste Leistung zu erbringen und die Angst auftaucht, einen Fehler zu machen.


Besonders häufig hört man von Lampenfieber bei Menschen, die sich nicht trauen, vor Publikum zu treten. Aber auch Menschen, die Angst vor negativer Kritiken haben, leiden häufig unter Lampenfieber.

Nach aktuellen Forschungen kann ein leichtes Lampenfieber förderlich sein, da es alle Sinne aktiviert und zu Höchstleistung führen kann. Ein starkes Lampenfieber ist in den meisten Fällen aber eher ein unangenehmes Gefühl.

Mein Ziel ist es, Ihnen zu mehr Gelassenheit zu verhelfen und Sie dabei zu unterstützen, diverse Anlässe ohne Lampenfieber zu meistern.

© by Christina Thonack